Sie sind hier: Startseite > Nachrichten-Archiv > 2020 > 2020-10-29

2020-10-29

In Münster wurde Bier gebraut, aber wie lange?

Heimat- und Geschichtsverein stellt Fragen zur Ortsgeschichte

Aus alten Brauertagen

Ein Bild aus alten Brauertagen. Die Brauerei Sellmes in Münster, ehemals "Zum Goldenen Engel", heute: Restaurant „Alt Münster“

Das Restaurant „Alt Münster“ an der Ecke Frankfurter / Altheimer Straße kennt heute in Münster jeder. Weniger bekannt ist, dass hier die Brauerei Sellmes beheimatet war. Auf der Suche nach Begebenheiten der Ortsgeschichte stellen sich dem Heimat- und Geschichtsverein (HGV) einige Fragen, die er hofft, mit Hilfe der Münsterer Bürgerinnen und Bürger zu lösen. Zum einen fragen sich die geschichtsinteressierten HGVler, wie lange die Brauerei Sellmes bestanden hat. „Dass in Eppertshausen bis in die achtziger Jahre hinein beim Braunwarth gebraut wurde, wissen heute noch viele. Aber wie lange es „Sellmes Bier“ in Münster gab, können wir noch nicht sagen“, so Margarete Elster, beim HGV für das Thema Zeitgeschichte zuständig. „Gab es in Münster noch weitere Brauereien oder war Sellmes die einzige?“ Auch diese Lücke in der Münsterer Ortsgeschichte möchte der HGV gerne schließen.

Margarete Elster erhielt auf Grund der vorherigen Fragen sehr viele Rückmeldungen mit zum Teil wichtigen Hintergrundinformationen. „Dafür sagt der HGV herzlichen Dank“, spricht auch der HGV-Vorsitzende Kai Herd allen seinen Dank aus.

Wer etwas über das Münsterer Brauwesen weiß, kann sich bei Margarete Elster unter der Nummer 06071/34411 melden.

Powered by CMSimple and CMSimple_XH | Template by CMSimple modified 2014 by Ernst-Peter Winter | Login