Sie sind hier: Startseite

Startseite

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Heimat- und Geschichtsvereins Münster e.V.

 

Natur im Museum - Natur trifft Kultur

Neue Ausstellung eröffnet

Endlich war es so weit: am Sonntag, 5. September 2021, präsentierte die Ortsgruppe Münster des NABU mit dem Heimat- und Geschichtsverein Münster die neue Ausstellung im Museum an der Gersprenz.

NABU-Ausstellung 2021

Detail der AusstellungDie Ausstellung, die coronabedingt über ein Jahr im Verborgenen schlummerte, lässt erahnen, mit welchem Engagement die Informationen zusammengetragen wurden. Die Liebe zum Detail lässt immer wieder Neues entdecken, so dass es nie langweilig wird. An verschiedenen Stationen erforschen und erweitern Kinder - aber auch Erwachsene - spielerisch ihr Wissen rund um die Natur.

Wer sich rund um die Gemeinde Münster bewegt kommt auf den Gedanken, dass hier trotz des Rhein-Main-Ballungsraums noch unendlich viel unberührte Natur vorhanden ist. Doch das trügt. Wald und Flur haben Menschen in den vergangenen Jahrhunderten nach ihren Bedürfnissen umgestaltet. Es galt, der Natur Lebensraum abzutrotzen. Erst in den letzten Jahren und Jahrzehnten wuchs die Erkenntnis, dass der Natur etwas zurückgegeben werden muss, wo sie sich frei entfalten kann. Die Ereignisse des vergangenen Sommers haben erschreckend vor Augen geführt, dass Mensch und Natur im Einklang miteinander leben müssen.

Mehr Information zum Bereich Natur und Naturschutz erhalten Sie unter:

Alle externen Links öffnen sich in einem neuen Fenster.

Teil der Ausstellung

Unterschiedliche Veranstaltungen begleiten die Ausstellung, die jeden 1. Sonntag im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet ist. Für Kindergartengruppen und Schulklassen können eigene Termine vereinbart werden.

 

Veranstaltungen

Veranstaltungsort, wenn nicht anders angegeben:

Museum an der Gersprenz
Bahnhofstraße 48, 6489 Münster

 

     
     

 

 

Letzte Bearbeitung: 06.09.2021, 12:30
  |   Seitenanfang  |  

Powered by CMSimple and CMSimple_XH | Template by CMSimple modified 2014 by Ernst-Peter Winter | Login